100 Jahre BMW: Sportlicher Aufstieg in die Oberklasse (3)

100 Jahre BMW: Sportlicher Aufstieg in die Oberklasse (3)

Was ist das Geheimnis von BMW? Warum berühren uns die Modelle dieser Marke, was begeistert uns an ihnen? Ich verrate es euch im dritten Teil unserer Reihe „100 Jahre BMW“. Aber vorher werfen wir noch einen Blick auf die schönsten BMW der vergangenen 44 Jahre.

100 Jahre BMW: Die Neue Klasse kommt (2)

100 Jahre BMW: Die Neue Klasse kommt (2)

Die Geschichte von BMW ist ein Krimi. Im zweiten Teil unserer Reihe „100 Jahre BMW“ erfahrt ihr, warum das Unternehmen tief in die roten Zahlen rutscht und kurz vor der feindlichen Übernahme steht. Fünf vor zwölf rollt die Rettung heran: BMW kommt mit der „Neuen Klasse“ wieder auf die Räder und erschafft die Ikonen der 1960er-Jahre.

100 Jahre BMW: Die Höhen und Tiefen (1)

100 Jahre BMW: Die Höhen und Tiefen (1)

1916 wird im Münchner Norden eine kleine Firma gegründet, aus der im Laufe von 100 Jahren ein weltbekannter Fahrzeughersteller entstehen wird. Aus der Bayerischen Flugzeugwerke AG wird BMW. Der erste Teil unserer Reihe „100 Jahre BMW“ behandelt die ersten 40 Jahre des Unternehmens, in denen es nicht nur große Erfolge, sondern auch dunkle Kapitel schrieb.

Zurück in die Zukunft mit dem BMW 8er Coupé

Zurück in die Zukunft mit dem BMW 8er Coupé

Besucher drängen nach vorne, schubsen schwächere beiseite. Händler herrschen fluchende Fotografen an. Auf der 53. Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt im Jahr 1989 lässt ein fremdartiges Wesen die Hüllen fallen. Das BMW 8er Coupé (E31) – eine Art Symbiose aus K.I.T.T. und dem Maserati Ghibli – scheint nicht von dieser Welt. Mit seiner langen, flachen Schnauze und dem kantigen, steilen Heck ähnelt es einem abgespacten Türstopper. Ein Türstopper als Kampfansage an die Schwaben. Ein Türstopper als bayerische Antwort auf Mercedes und Porsche. Mit einem 5.0 Zwölfzylinder und 300 Pferdchen unter der Haube und viel High-Tech unterm Blech.

Wenn High-Tech an Oldschool scheitert

Wenn High-Tech an Oldschool scheitert

Ich öffne die Tür des 2er Coupés und steige in eine Welt aus Kunststoff und dick lackiertem Wurzelholz. Mittig auf dem Armaturenbrett strahlt mich das große Display meines Driving Assistant mit den aktuellen Standortkoordinaten an. Steuern könnte ich den Driving Assistant über den iDrive Touch Controller, der in Höhe der Handbremse auf dem Mitteltunnel sitzt. Allerdings suche ich gerade das Zündschloss. Ich habe natürlich schon von Schlüsseln gehört, die man nicht zum Zünden benötigt, wirklich selber gemacht habe ich das noch nie. Geduldig erklärt mir meine Trainingspartnerin, dass man bei modernen Autos lediglich auf den „An/Aus“-Knopf drücken muss, um den Motor zu starten. Einmal drücken, ein leises Brummen, der Motor läuft. Verrückt.

Keep it rollin´

Erhalte die neuesten Artikel, Nachrichten und Hintergrundinformationen kostenlos und bequem per E-Mail.

Jetzt in unsere Abo-Liste eintragen und V8-Kultur-Stammleser werden.

Wir freuen uns auf dich!

Du hast den Newsletter von V8-Kultur abonniert. Vielen Dank! Sollte unsere Newsletter im SPAM landen, kennzeichne unseren Absender bitte als "Keine Werbung" oder füge ihn Deinem Adressbuch hinzu. Und jetzt: Keep it rollin´!